Google Smart Display Kampagnen

Automatisch optimierte Kampagnen auf die Conversion Ziele des Werbetreibenden

Veröffentlicht
21/02/2020

Das Display Netzwerk von Google wurde sehr lang kritisch beäugt von uns Advertisiern. Oft hat die Qualität der Platzierungen und folglich auch des Traffics, sowie die von Google angebotenen Sujetgestaltungsmöglichkeiten nicht so wirklich gestimmt. In den letzten Jahren hat Google in diesem Bereich viel gemacht.
Einerseits hat sich die Qualität der Platzierungen stark erhöht, andererseits wurden neue Werbemöglichkeiten geschaffen, die qualitativ sehr guten Traffic bringen.

Ein Quantensprung war sicherlich die Einführung von Responsive Display Ads. Was ist das? RDAs, wie man die Werbeform im Fachjargon nennt, ist eine Zusammensetzung von schönen Milieu- bzw. Produkt-Bildern, ergänzt  mit sinnvollen Textanzeigen. Gesteuert wird das Ganze über die Google KI (künstliche Intelligenz). So wird jedem User eine an die Platzierung und Interesse angepasste Werbeanzeige gezeigt.

Beispiel einer RDA

Der zweite Schritt war die Einführung von Smarten Display Kampagnen. Diese Kampagnenart optimiert die Kampagnen automatisch auf die Conversion Ziele des Werbetreibenden. So muss man bei dieser Kampagnenart keine Zielgruppen mehr einstellen, keine Platzierungen (s.g. Placements) auswählen, sondern Google optimiert die Anzeigen automatisch auf den vorgegebenen Zielwert (hier kann der Werbetreibende zwischen einem Ziel-CPA oder Ziel-ROAS Wert auswählen). Auch die klassische Aufteilung des Display Budgets zwischen Remarketing (User re-aktiv ansprechen) und Prospecting (neue User pro-aktiv ansprechen) fällt hier weg. Somit hat auch der Display Bereich eine starke Performance Komponente bekommen. Unsere Tests haben gezeigt, dass sich die KPIs im Schnitt um bis zu 35% verbessern können (abhängig von der Branche auch etwas mehr oder weniger). 

Fazit

Wir bei SirPauls empfehlen den Werbetreibenden auf jeden Fall die Umstellung auf Smarte Display Kampagne. Die Steuerungs- und Auswertungsmöglichkeiten, sowie die Verbesserung der Performance ist zu signifikat, als das man diese Kampagnenart nicht verwenden sollte. Wichtig ist natürlich, dass auf der Website eine Art des Conversion-Trackings vorhanden ist. 

Zurück zum Blog

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie uns einfach!




    Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass SirPauls GmbH Ihre Kontaktdaten zum Zweck der Kontaktaufnahme verwenden und speichern darf.